Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Angebot!


   

   

captcha

deutschlandweite qualifizierte Nachhilfe
TÜV-zertifiziertes Qualitätsmanagement
pädagogisch geschulte Lehrer

Nachhilfe beim Institut „die hauslehrer“

Nachhilfe ist eines der wichtigsten Themen in Familien mit schulpflichtigen Kindern. Nach einer Studie zum Thema Nachhilfe erhalten mehr als 50 Prozent der Schüler in Deutschland neben der Schule zusätzliche Lernförderung. Die meisten natürlich durch die eigenen Eltern. Jeder vierte Schüler bekommt bezahlte Nachhilfe, oft auch bei speziellen Anforderungen wie Dyskalkulie, LRS/Legasthenie, ADS/ADHS oder Hochbegabung.Der Wandel der Zeit und die Weiterentwicklung der Pädagogik ist bis heute kaum in unseren Schulen angekommen.

Die Lehrerausbildung ist leider – bis auf löbliche Ausnahmen – noch auf einem veralteten Stand. Es wird zu wenig Wert auf die pädagogische und psychologische Ausbildung der Lehrkräfte gelegt. So wird auch eine psychologisch effektive Kommunikation vernachlässigt, doch gute Gesprächsführung muss gelernt sein, vor allem die mit Kindern. Nur so kann auch langfristig ein Zugang zu den Schülern gefunden werden.

Sie haben Interesse an unserem Angebot?

Zum Kontaktformular

In folgendene Fächern können wir Sie und/oder Ihre Kinder unterstützen:

Wir geben Nachhilfe für Erwachsene,Studenten und Schüler aller Schulformen.

Außerdem geben wir Nachhilfe in jeder Situtation oder als Prüfungsvorbereitung.

Die Ziele

Einfach formuliert, Nachhilfe soll für gute Noten sorgen. Leider ist das aber auch eine sehr oberflächliche Sichtweise.
Gute Nachhilfe verbessert das Lernen selbst, auch Lernen muss gelernt sein. Hier helfen die verschiedenen Lernstrategien und auch Hilfsmittel aus unserem Konzept wie z.B. unser Karteilernsystem.  Daneben müssen aber auch die Lernblockaden des Schülers abgebaut werden, sei es Unstrukturiertheit, zu wenig Selbstvertrauen, Angst vor und während Prüfungen oder auch einfach Unmotiviertheit. Das Sozial- und Arbeitsverhalten darf auch nicht vergessen werden. Außerdem sollte die Zeiteinteilung während des Lernens besprochen und aufgearbeitet werden, damit die Grundlage für effektives „Büffeln“ gelegt ist. Auch muss den Schülern klar gemacht werden, dass sie letztendlich selbst für ihre Noten verantwortlich sind

Kurzfristige Nachhilfe

Wie viele auch bei sich selbst feststellen werden, sucht man Nachhilfe erst dann, wenn es fast schon zu spät ist – Prüfungen stehen an, die schlechten Noten sind bereits geschrieben oder eine Versetzung ist möglicherweise gefährdet.

Vor allem jetzt sind gut ausgebildete Nachhilfelehrer substanziell. Ihre Aufgabe ist es, schnell erkennen zu können, wo es bei den Schülern mangelt und welche Themen schnellstmöglich aufgearbeitet werden müssen. Dafür ist es natürlich wichtig, schnell einen Zugang zu dem Schüler zu finden, um produktiv arbeiten zu können.

Langfristige Nachhilfe

Sinnvoller ist es natürlich, frühzeitig zu analysieren, ob Nachhilfe nötig ist oder sein wird. Hier brauchen vor allem die Eltern das richtige Gespür, um rechtzeitig zu erkennen, ob ihr Kind Unterstützung braucht.

So kann der Nachhilfelehrer noch struktureller arbeiten und nicht nur beim Schulstoff mit den Grundlagen beginnen, sondern auch bei den darüber hinaus gehenden von uns vermittelten Nachhilfeinhalten. Die richtige Lernstrategie für den Schüler kann ermittelt und unterrichtet werden. Darüber hinaus können auch Motivationsprobleme und das Lernschema des Schülers in Angriff genommen werden, also beispielsweise das Schriftbild.

Sie haben Interesse an unserem Angebot?

Zum Kontaktformular

Nachhilfe für Erwachsene (Studenten, Berufstätige, Alleinerziehende)

Auch Erwachsene im Rahmen der Unterstützung bei beruflicher Qualifizierung und Studenten werden bei der Erlangung entsprechender Abschlüsse unterstützt und von unseren Hauslehrern erfolgreich betreut. Eine besondere Belastung kommt alleinerziehenden Eltern zuteil, deshalb benötigen nicht selten Kinder von alleinerziehenden Eltern eine besondere und individuelle Lernförderung und Unterstützung.

Merkmale guter Nachhilfe

  • Wichtig ist, dass Schüler und Lehrkraft gut zueinander passen.
  • Dass der Nachhilfelehrer fachlich kompetent und engagiert ist.
  • Auch sollte der Lehrer ausreichend Raum für Gespräche zwischen ihm und den Eltern schaffen, diese über die Nachhilfefortschritte unterrichten.
  • Die Eltern als Verbündete mit ins Boot holen.
  • Das Vorgehen der Lehrkraft im Unterricht sollte in dem gewünschten Umfang transparent sein.
  • Eine fest eingeplante Lehrkraft sollte über längere Zeit verlässlich zur Verfügung stehen, dadurch Vertrauen schaffen – ein Wechsel der Lehrkraft aber auch möglich sein.
  • Sowohl Schüler als auch Nachhilfelehrer sollten pünktlich mit der Nachhilfe beginnen, Absagen und Verschiebungen des Unterrichtes sollten zur Zufriedenheit aller geregelt werden.
  • Außerdem sollten möglichst auch die Ansprüche umgesetzt werden, die an eine optimale Schul- und Unterrichtsorganisation gestellt und von der Schule und den dortigen Lehrern nicht erfüllt werden.

Die Hauslehrer des Instituts „die hauslehrer“

Das Wichtigste zuerst: Unsere speziell geschulten Hauslehrer kommen zu Ihnen nach Hause.
Unsere Lehrer werden durch unsere regionalen Konrektoren auf dem neuesten Stand pädagogisch-psychologisch geschult. So sind klientenzentrierte Gesprächsführung, verschiedene Lernstrategien, Analyseverfahren, um die Probleme hinter den schlechten Noten herauszufinden und auch Entspannungs- und Motivationsübungen – so wird das nötige Energielevel zum Lernen erreicht – wichtige Bestandteile unserer Schulungen. Auch das Auftreten des Schülers während des Schulunterrichts kann analysiert und verbessert werden. Hier helfen vor allem z.B. Meldelisten oder Schüler-Image-Optimierungen, die dabei helfen am Unterricht erfolgreich teilzunehmen, aber auch die Einstellung zum Schulunterricht verändern.

Unsere Nachhilfelehrer werden aber nicht nur einmalig geschult. Sie genießen eine fortlaufende Betreuung und werden dauerhaft fortgebildet. Das bedeutet, sie werden wöchentlich in den sogenannten Supervisionen weitergeschult, Probleme werden im Team besprochen und neue Nachhilfeinhalte werden vermittelt. Hierfür müssen unsere Lehrkräfte auch jede Nachhilfestunde schriftlich dokumentieren und dies den Konrektoren vorlegen. Probleme werden dadurch leichter erkannt und oft ist eine zweite Meinung wichtig und kann zu neuen Erkenntnissen führen.

Darüber hinaus arbeiten wir eng mit den Eltern zusammen. Sie haben nicht nur Kontakt zu den sie betreuenden Hauslehrern, sondern auch zu den regionalen Konrektoren. Regelmäßig tritt der Konrektor mit den Eltern des Nachhilfeschülers in Kontakt, um Zufriedenheit oder Kritik festzustellen, Anregungen aufzunehmen oder, falls Veränderungen gewünscht sind, diese initiieren zu können. Natürlich haben so auch Beschwerden einen kurzen Weg und es kann sofort auf sie reagiert werden.

Der vieldiskutierte Bildungsforscher John Hattie fordert die regelmäßige Erhebung von Feedbacks durch Schüler und Eltern über die Zufriedenheit mit Unterricht und Lehrer und den Leistungsstand der Schüler als sehr wichtige Faktoren für den Schulerfolg.

Durch unser TÜV-geprüftes Qualitätsmanagement  können wir unser pädagogisch-psychologisches Konzept erfolgreich umsetzen und dadurch auch diese Forderung erfüllen.