Sie haben interesse an unserem Angebot?



   

Biite beachten sie unsere Datenschutzerklärung beachtet.

deutschlandweite qualifizierte Nachhilfe
professionelles Qualitätsmanagement
pädagogisch geschulte Lehrer

Effizienter lernen

Unter Effizienz wird die Zielerreichung in kürzerer Zeit verstanden. Sie definiert das Verhältnis zwischen dem erreichten Erfolg und dem dafür benötigten Einsatz der Mittel. Das Ziel jeder effizienzsteigernden Maßnahme ist es, mit so wenig Aufwand wie möglich ein vorgegebenes Ergebnis zu erreichen. Effizienz ist von der Effektivität zu unterscheiden, die das Maß der Wirksamkeit des Ergebnisses beschreibt.

Im schulischen Umfeld bedeutet effizienter lernen, Lerninhalte in kürzerer Zeit als bisher zu bewältigen. Dazu gehört die Geschwindigkeit der quantitativen Aufnahme von Lerninhalten, deren qualitative Verarbeitung im fachlich-thematischen Zusammenhang und die Präzision der daraus gewonnen intellektuellen sowie praxisbezogenen Erkenntnisse.

Oft wird geglaubt, man habe viel und gut gelernt. Das Ergebnis der Klausur lässt dann aber überraschenderweise zu wünschen übrig. Der Lernertrag fällt geringer aus als erwartet. Da das Lernpensum jedoch von Klassenstufe zu Klassenstufe kontinuierlich gesteigert wird, erwächst daraus mittelfristig ein schwerwiegendes Problem, das den Schüler in seinen Leistungen zurückfallen lässt.

Wer etwas haben will, muss etwas geben: Lernerfolg stellt sich nur durch die Investition von Lernzeit ein! Lernstress kann jedoch durch bewusste Planung zur Erreichung von Zielen reduziert werden. Ein Lernplan schafft Übersicht über die zu verinnerlichenden Inhalte. Kurze, dafür aber regelmäßige Lerneinheiten sind hier hilfreich, insbesondere wenn Routinen etabliert werden. Genauso ist darauf zu achten, zwischendurch bewusst Pausen einzulegen. Sie dienen nicht nur der kurzen, aber wichtigen mentalen Regeneration, sondern auch der Reduzierung von Lernfluchten.

Zu Hause effizienter lernen

Eine gute Methode, den Lernerfolg effizient zu planen, ist es, den Plan rückwärts zu erstellen, also vom vorher feststehenden Zeitpunkt der Prüfung oder Klausur rückschreitend bis zur Gegenwart die Lernzeitmodule festzulegen. Sollten beim Lernen Fragen offen bleiben, die auch die Eltern nicht beantworten können, ist es ratsam, diese schriftlich zu fixieren, um sie in der nächsten Stunde in der Schule dem Lehrer vorzulegen.

Inhalte auswendig zu lernen, ist eine Notwendigkeit, ersetzt aber keinesfalls das Verständnis des Themas. Schüler sollten in der Lage sein, schulische Inhalte mit eigenen Worten aufzubereiten, zusammenzufassen und wiederzugeben. So wird nicht nur der Lernerfolg erhöht, auch das Selbstbewusstsein des Schülers wird nachhaltig gestärkt.

Tipps und Tricks um effizienter zu lernen

  • Rechtzeitig anfangen zu lernen! Wiederholung macht den Meister! Lange und intensive Lernsessions kurz vor der Prüfung bringen wenig bis gar nichts!
  • Lernplan mit Pausen und Pufferzeiten erstellen
  • Inhalte vor dem Schlafengehen wiederholen! Das Gehirn arbeitet unterbewusst weiter am Thema und speichert Informationen auch im Schlaf im Langzeitgedächtnis ab
  • Mit anderen zusammen zu lernen, erhöht den Austausch über das Thema und intensiviert den Lernerfolg
  • Sportliche Betätigung regt den Blutkreislauf an und verbessert die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn

Effizienter lernen mit der Unterstützung der Eltern

Eltern können ihre Kinder unterstützen, indem sie gemeinsam den Lernerfolg planen, das heißt darüber Bescheid wissen, wann das Kind sich mit welchen Fächern auseinandersetzen muss. Lassen Sie Ihr Kind die Lerninhalte mündlich wiederholen. Hier bietet sich zum Beispiel ein Rollenspiel an, in dem die Rollen untereinander getauscht werden. Der Schüler wird zum Lehrer, die Eltern zu den Schülern. Das Kind unterrichtet nun seine Eltern und die Eltern können durch Nachfragen spielerisch überprüfen, wie weit und tief der Stoff durchdrungen wurde. Der Lernerfolg wird so nach dem Motto “Docendere discimus” – “Durch Lehren lernen wir” – gesteigert.

Früh sollten Eltern auch darauf achten, dass ihre Kinder Lernzeiten und -einheiten selbständig organisieren und durchführen. Dies ist besonders wichtig auch im Hinblick auf die folgenden Ausbildungsjahre in Studium und Beruf.

Effizienter Lernen mit „die hauslehrer”

  • Durch den Einsatz von Karteikarten steigern wir das Lernvolumen z.B. von Vokabelwissen
  • Wir stellen Inhalte mittels Mindmap gehirngerecht dar und sorgen so für ein leichteres Lernen
  • Wir stärken den Lernerfolg durch selbstverantwortliches Lernen
  • “die hauslehrer” arbeiten fächerübergreifend und stellen so inhaltliche Verknüpfungen her, die das Verständnis von Zusammenhängen vertiefen, die vorher nur isoliert betrachtet wurden