Sie haben interesse an unserem Angebot?



   

Biite beachten sie unsere Datenschutzerklärung beachtet.

deutschlandweite qualifizierte Nachhilfe
professionelles Qualitätsmanagement
pädagogisch geschulte Lehrer

Nachhilfelehrer

Nachhilfelehrer sind im Allgemeinen Privatpersonen, die im außerschulischen Bereich Grund-, Haupt-, Berufs-, Real- und Oberschüler nach ihren individuellen Bedürfnissen unterrichten, mit dem Ziel, Notenstände in Problemfächern zu verbessern. Die Tätigkeit der Nachhilfe ist also nicht nur auf die Kompensation schlechter schulischer Noten ausgerichtet, sondern verfolgt vor allen Dingen eine nachhaltige Verbesserung schulischer Ergebnisse und Leistungen. Der Bedarf ergibt sich, wenn Eltern in der Hausaufgabenbetreuung fachlich nicht mehr weiter helfen können oder die Kinder in ihrer schulischen Weiterentwicklung fachlich nicht mehr unterstützen können. Als neutrale Ansprechpartner können Nachhilfelehrer Familien auch helfen, wenn die Kinder sich der elterlichen Intervention in schulischen Belangen durch Trotz und Verweigerung entziehen.

Nachhilfelehrer können aber nicht nur “nachhelfen”, sondern auch gezielt die Interessen und die Neugier ihrer Schüler fördern. Dabei kann der Schulstoff, zum Beispiel in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern (MINT) oder bei den Sprachen, weit hinter sich gelassen werden, so wie es oft bei Hochbegabten der Fall ist.

Gute Nachhilfelehrer werden gesucht

Der Bedarf an außerschulisch fachlicher Unterstützung nimmt stetig zu. Schon im Jahre 2008 nahmen 4 von 10 Schülern Nachhilfe in Anspruch. Nachhilfelehrer sind in der deutschen Bildungslandschaft fest etabliert. Dementsprechend ist das Angebot an Nachhilfe ein weites Feld, in dem sich viele Anbieter tummeln. Für die Eltern ein kaum zu überblickendes Wirrwarr, das es sehr schwierig macht, die richtige Wahl zu treffen. Mit fachlicher Kompetenz und pädagogischer Erfahrung werben alle. Im Einzelfall sind die Eltern aber immer gezwungen, sich auf ein Experiment einzulassen. Gute Nachhilfelehrer werden gesucht.

Nachhilfelehrer werden

Um Nachhilfelehrer zu werden, sind einige Eigenschaften besonders wichtig.
Nachhilfelehrer müssen zuallererst den Nachweis fachlicher Kenntnisse in ihren Fächern bringen können. Zudem sollten sie über Geduld und Verständnis verfügen, sowie aktiv und aufmerksam zuhören können. Der Nachhilfelehrer sollte sich als ein Coach, ein Begleiter und Partner seines Schülers fühlen und gemäß den Fähigkeiten und bereits vorhandenen Fertigkeiten seines ihm anvertrauten Schützlings die benötigten Inhalte verständlich aufbereiten, in nachvollziehbare Schritte aufgliedern und Lernwege aufzeigen, die vom Schüler auch nach Beendigung des Nachhilfeunterrichts erfolgreich angewendet werden können.

Die wichtigste, weil effektivste Fähigkeit eines Nachhilfelehrers ist es jedoch, Vertrauen aufbauen zu können, mit dem eine empathische Beziehung zu seinem Schüler, zu seiner Schülerin entsteht. Die besten Lehrer sind Persönlichkeiten, die Freude daran haben, anderen Neues beizubringen! Dazu gehört auch das Erkennen des außerschulischen Umfeldes durch Erfragen im Dialog und echter Neugier an der Person und Persönlichkeit des Schülers.

Tipps und Tricks für Nachhilfelehrer

  • Im Vorgespräch mit den Eltern und dem Nachhilfeschüler die aktuelle schulische Situation im Vorfeld erfassen
  • Vor Aufnahme des Unterrichts darauf achten, dass man selbst stressbefreit und entspannt in den Unterricht geht
  • Auch Nachhilfelehrer können Hausaufgaben erteilen, dürfen aber im folgenden Unterricht nicht versäumen, diese auch zu überprüfen

Nachhilfelehrer finden

Nachhilfelehrer ist kein staatlich geregelter Ausbildungsberuf, so dass jeder, der sich dafür interessiert, oder sich berufen fühlt, die Tätigkeit ohne gewerbliche Anmeldung oder Eignungsprüfung sofort aufnehmen kann. Da es auch keine spezielle gesetzlichen Auflagen zur Ausübung der Nachhilfetätigkeit gibt, kann der Unterricht an beliebigen Orten stattfinden: Zuhause beim Schüler oder dem Lehrer, beziehungsweise in den Räumlichkeiten von Nachhilfeinstituten oder eben in den Schulen.

Das Internet offeriert eine so breite Auswahl an Möglichkeiten, dass es schwer fällt, sich zu entscheiden und einen passenden Nachhilfelehrer zu finden. Ein sehr buntes und vielfältiges Angebot, dass sich einer wirklichen Überprüfung seiner Versprechen leider zu oft entzieht.

Nachhilfelehrer im Auftrag von „die hauslehrer”

  • Die freiberuflichen Nachhilfelehrer erhalten durch unser Institut eine 30 Schulstunden umfassende spezielle pädagogisch-psychologisch Schulung, bevor sie zu Hause bei Ihnen unterrichten
  • Während dieser Schulung und im persönlichem Bewerbungsgespräch mit dem regionalen Konrektor werden alle Nachhilfelehrer bzgl. ihrer Eignung als Lehrkraft auf “Herz und Nieren” geprüft
  • In Supervisionen begleiten wir die Lehrer bei ihrer Arbeit mit den Schülern und bilden sie so pädagogisch weiter
  • Alle Lehrer müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und eine Sekten-Distanzierungserklärung vorlegen

Verweise

Dohmen, D./Erbes, A./Fuchs, K. u.a. (Hg.): Was wissen wir über Nachhilfe? Sachstand und Auswertung der Forschungsliteratur zu Angebot, Nachfrage und Wirkungen. Bielefeld 2008. ISBN: 978-3-7639-3665-6