Sie haben interesse an unserem Angebot?



   

Biite beachten sie unsere Datenschutzerklärung beachtet.

deutschlandweite qualifizierte Nachhilfe
professionelles Qualitätsmanagement
pädagogisch geschulte Lehrer

Nachhilfe in Französisch in Frankfurt und Umgebung

Für die meisten Schülerinnen und Schüler in Frankfurt ist Französisch die zweite oder dritte Fremdsprache. Es gibt jedoch auch einige Schulen, wie z.B. die Carl-Schurz-Schule in Sachsenhausen, die Helene-Lange-Schule in Höchst oder die Liebigschule in Praunheim, die Französisch als erste Fremdsprache anbieten.

Die französische Sprache hält mit ihrer Grammatik, Schreibweise und Aussprache einige Stolpersteine für die Frankfurter Schülerinnen und Schüler bereit. Durch die individuelle Unterstützung unserer Lehrkräfte werden die Schülerinnen und Schüler schneller mit der Sprache vertraut und gewinnen zunehmend an Sicherheit. Unsere Lehrkräfte zeigen den Schülern, wie sie richtig Vokabeln lernen. Besonders wichtig ist es, dass die Vokabeln regelmäßig gelernt und auch wiederholt werden. Nur so ist gewährleistet, dass die Vokabeln auch vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis gelangen.

Mit Hilfe eines speziellen Kartei-Lern-Systems und einer detaillierten Arbeitszeitenplanung (Zeitmanagement) schaffen es unsere Nachhilfelehrer, die Schüler zum regelmäßigen Lernen zu motivieren. Ziel ist es, die Schüler weg vom „massierten“ Lernen, kurz vor der Arbeit oder dem anstehenden Vokabeltest, zu einer langfristigen Lernplanung zu bringen. Mit den ersten Erfolgen steigt dann auch direkt die Motivation für das Fach. Je früher Schüler und Schülerinnen das Lernen-lernen vermittelt bekommen, umso weniger Lücken im Wortschatz und der Grammatik können sich aufbauen.

Immer wieder betreuen wir Schüler in den Fremdsprachen, die es versäumt haben, regelmäßig Vokabeln zu lernen und die französische Grammatik zu vertiefen. Spätestens, wenn es ums freie Schreiben und ein gutes Textverständnis geht, kommen die Schüler ins Schleudern. Deshalb sollte schon frühzeitig vorgebeugt werden oder aber mit Hilfe eines kompetenten Nachhilfelehrers der verpasste Lernstoff strategisch aufgearbeitet werden.

Neben der kontinuierlichen Betreuung während der Schulzeit, bieten „die hauslehrer“ auch Ferienkurse und Crashkurse während der Schulferien an. Die Ferienzeit hat sich bewährt, ohne den alltäglichen Schulstress Verpasstes nachzuholen.

Sie haben Interesse an unserem Angebot?

Zum Kontaktformular

Mit einem guten Gefühl in die nächste Französischklausur

In einem ersten, unverbindlichen Beratungstermin lernen sich Schüler und Hauslehrer zunächst einmal persönlich kennen. Das Nachhilfeinstitut „die hauslehrer“ legt sehr großen Wert darauf, dass Lehrkraft und Schüler sich sympathisch sind. Stimmt die Chemie, ist der Schüler leichter zu motivieren und das Lernen macht wieder mehr Spaß.
Dieser erste Kennenlerntermin wird von der Lehrkraft dazu genutzt, sich ein umfassendes Bild über den aktuellen Lernstand des Schülers zu machen. Wo liegen die Defizite? Wo hat der Schüler Lernschwierigkeiten? Wo sind Stärken und Schwächen? Nach der vorgenommenen Kurzanamnese kann die Lehrkraft von Beginn an den Unterricht sinnvoll planen und ein zielführendes Unterrichtskonzept entwerfen.

Während einer vierwöchigen Probezeit kann der Schüler dann herausfinden, ob der Nachhilfeunterricht den eigenen Vorstellungen entspricht.

 

»G. fehlte es vor allem am zielgerichteten Lernen und Selbstvertrauen in Mathematik. Durch seine ruhige und freundliche Art hat Herr P. G. sehr geholfen.«

 

„die hauslehrer“ im Raum Frankfurt bieten Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause an, um Sie bei Ihren individuellen Anliegen zu unterstützen.