Sie haben interesse an unserem Angebot?



   

Biite beachten sie unsere Datenschutzerklärung beachtet.

deutschlandweite qualifizierte Nachhilfe
professionelles Qualitätsmanagement
pädagogisch geschulte Lehrer

Fundierte Deutsch-Nachhilfe in Wetzlar

Natürlich von „die hauslehrer“

Durch die letzte Rechtschreibreform, die seit 2007 für alle Schulen verbindlich ist, wurden nicht nur die Schreibweisen bestimmter Wörter angepasst oder neue Wörter in den Dudenkanon aufgenommen. Im Zuge der Änderungen rückten auch bestimmte orthographische Themenkreise und Problemkonstellationen, die längere Zeit unbeachtet geblieben waren, wieder in den Fokus der Betrachtung, zum Beispiel die Kommaregeln. Diese wurden stark vereinfacht, das Komma hat dabei aber seine Sinn stiftende (nicht mehr: sinnstiftende!) Funktion zum Teil eingebüßt. Die Schüler wissen heutzutage oft nicht mehr, wozu das Komma überhaupt noch gut ist, denn in einigen gravierenden Fällen ist es ihnen ganz offiziell selbst überlassen, ob sie es setzen wollen oder nicht. Doch wie das entscheiden, wenn das Komma an sich zu einer Obskurität geworden ist? Ein Hauslehrer würde diese Unsicherheit über den grundsätzlichen Sinn der Kommasetzung mit folgenden Satzbeispielen rasch aus der Welt räumen: Markus, mein Vater und ich gehen einkaufen. / Markus, mein Vater, und ich gehen einkaufen. Im ersten Satz gehen bei einem Komma drei Personen einkaufen, im zweiten Satz bei zwei Kommas nur zwei Personen, während Markus der Name des Vaters des Sprechenden ist. – Alles klar?

Sie haben Interesse an unserem Angebot?

Zum Kontaktformular

Wir beseitigen „die Leiden der jungen Wörter“ – auch in Wetzlar und Umgebung

Wir von „die hauslehrer“ bekommen von unseren Schülern Fragen gestellt, die in der Schule oft genug „hinten herunter fallen“: Warum schreibt man die Zahl Vier mit „v“ und nicht mit „f“? Und warum spricht man dann das „v“ am Anfang der zweiten Silbe von „Klavier“ wie ein „w“ aus? Warum muss man in der Formulierung „vier Jahreszeiten“ das Zahlwort klein schreiben, während man den Namen der Zahl („die Vier“) groß schreibt? Fragen, die sehr berechtigt sind, und die zeigen, dass der Schüler sehr wohl verstanden hat, worum es geht. Doch leider bleibt in der Schule oft zu wenig Zeit, um auf diese wesentlichen Details einzugehen. Zur Klärung dieser Fragen kommt dann der Hauslehrer, egal, ob Sie in der Kreisverwaltungsstadt des Lahn-Dill-Kreises oder in deren umliegenden Gemeinden Hohenahr, Aßlar, Lahnau, Solms, Hüttenberg oder Schöffengrund leben. – Wussten Sie übrigens, dass Goethes Vorbild des Protagonists aus „Die Leiden des jungen Werthers“, ein Mann namens Karl Wilhelm Jerusalem, in Wetzlar begraben liegt?

Lassen Sie es nicht zu, dass Ihr Kind „App-hängt“!

Die heutigen Schüler sind umzingelt von Neologismen, Werbebotschaften, pseudodeutschen Wortschöpfungen („Handy“), der Google-Translator macht ihnen buchstäblich ein „X für ein U“ vor. Überlassen Sie Ihr Kind nicht den tumben Maschinen, sondern stellen Sie ihm einen kompetenten, erfahrenen Hauslehrer zur Seite, der es durch den Dschungel der deutschen und der neudeutschen Sprache führt. Seien Sie mit „die hauslehrer“ auf der sicheren Seite – bei Ihnen zu Hause!

 

»Nachdem Ihre Lehrerin J., unserem ältesten, helfen konnte, hat auch seine kleine Schwester S. vom Fachwissen Ihrer Lehrerin lernen können und hat sich in der Schule positiv entwickelt.

Vielleicht bis zum 3. oder 4. Kind!«

 

„die hauslehrer“ im Raum Wetzlar bieten Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause an, um Sie bei Ihren individuellen Anliegen zu unterstützen.